Letztes Feedback

Meta





 

Einleitung zu meiner Reise: (My dream a hand full of stars) Teil 1

Ich dachte immer sollte dieses, oder jenes passieren, dann würde alles besser werden. Einmal dachte ich wenn ich einen Freund hätte, dann wäre ich glücklich. Dann dachte ich, wenn ich ein Buch schreibe werde ich Autorin. Oder ich dachte, wenn das Jahr vorbei ist, fängt meine Zukunft an. Aber ist es nicht gerade das? Das man auf etwas wartet, anstatt es selbst zu tun? Und was habe ich gemacht? Habe wir unterbewusst die falschen Männer ausgesucht um nicht glücklich sein zu müssen? Habe nicht weiter an meinem Buch geschrieben, um nicht Autorin zu werden? Hab darauf gewartet ,dass das Jahr zu Ende geht und zu hoffen, dass das nächste von allein besser werden würde?


Manchmal, ohne jeden Grund frage ich mich, warum sich Dinge nicht einfach von selbst erledigen. Meistens die einfachen Dinge. Einfach so. Warum mäht sich der Rasen nicht selbst? Warum liegt die Post nicht einfach auf dem Küchentisch? Warum wäscht sich das Geschirr nicht von selbst ab?

Aber das ist es ja gerade.

Wir müssen in unserem Leben feststellen, dass wir es selbst tun müssen. Wir müssen den Rasen mähen damit er kurz ist, wir müssen die Post rein holen, damit sie auf dem Küchentisch liegt und wir müssen unsere Zukunft selbst gestalten. Ja die Zukunft selbst gestalten, Pläne machen, sich überlegen was man „werden“ möchte.

Mit dem „was werden“ ist im allgemeinen ein Beruf gemeint, ein Plan für den Rest deines Lebens.

5.10.14 01:23

Letzte Einträge: Der perfekte Betrug, Zeigt der Film Gattaca unsere Zukunft?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen